• English
  • German
  • French

DIE GRACE TRUST STIFTUNG WURDE 1968 GEGRÜNDET UND WIRD NOCH HEUTE NACH DEM URSPRÜNGLICHEN CHRISTLICHEN ETHOS GEFÜHRT.

Es war Mitte der 1960er , als ein Mitglied der Plymouth Brethren Christian Kirche sein Produktionsunternehmen verkaufte. Der Verkauf ermöglichte es ihm, seinen christlichen Überzeugungen zu entsprechen und sein Lebensziel ,für andere zu sorgen, zu erfüllen, weshalb er einen großen Teil des Verkaufserlöses großzügig für wohltätige Zwecke spendete. Seine biblische Grundlage war: "Es ist gesegneter zu geben als zu nehmen", Apg. 20,35, und so gründete er die Stiftung "The Grace Trust Charity".

Zu seinen Zielen gehörte die Unterstützung der Bildung, insbesondere für junge Menschen (wo sie unter einem christlichen Ethos gelehrt wird), die Förderung des Evangeliums, die Linderung der Armut, die Hilfe für Kranke, alte und gebrechliche Menschen und die Katastrophenhilfe. "Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan", Matthäus 25,40.

Unterstützt von einem engagierten, ehrenamtlichen Spendensammlungsteam sind die Treuhänder des Grace Trust verpflichtet, auf dieser Grundlage aufzubauen, indem sie das Mitgefühl und die Liebe Gottes widerspiegeln. "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat", Johannes 3,16.

Die Stiftung wird von Mitgliedern der Plymouth Brethren Christian Church unterstützt und fördert Christliche Schulen in Großbritannien, auf dem Kontinent, in Afrika, Südamerika und in der Karibik und hat benachteiligte Kinder, die unter schwierigsten Umständen leben, medizinisch versorgt: "Der Herr ist sehr bedauernswert und von zärtlicher Barmherzigkeit" Jakobus 5,11.

Die Grace Trust Stiftung arbeitet praktisch ohne Gemeinkosten, da er sich fast ausschließlich auf seine hart arbeitenden Freiwilligen verlässt. Das bedeutet, dass fast 100% der gespendeten Beträge die Empfänger erreichen.